Interaktiv  

   

Sponsoren  

 

 

 

   

Besucherzähler  

Insgesamt 217712

   


Nach zuletzt 9 Spielen ohne Niederlage musste sich unsere KOL-Mannschaft am Wochenende auf heimischen Rasen mit 3:5 gegen den Tabellenführer aus Burgwerben geschlagen geben. Kaba Diakite, designierter Torschützenkönig der Liga, erzielte 4 Treffer für die Gäste. Auf Profener Seite trafen Martin Kitze, Daniel Schlecht und Tony Müller.

Die Gäste waren von Beginn an das dominierende Team auf dem Rasen. Und schon nach 6 Minuten brachte Diakite Burgwerben in Führung. Müller missglückte eine Ballannahme so unglücklich in die Füße von Burgwerbens Torjäger, dass dieser sich die Chance aufs 0:1 nicht entgehen lies. Die Grün-Weißen machten weiter Druck. Doch genau in der Phase, als die Gäste dem 0:2 näher waren als Profen, zirkelte Martin Kitze einen Freistoß zum 1:1 in das Tor der Rand-Weißenfelser (15')! Nur 7 Minuten später begünstigte Profens Defensive den nächsten Treffer für Burgwerben. Am Ende war Keeper Steinthal, dem ein Klärungsversuch per Fuß aber mal so richtig misslang und genau zu Diakite spielte. Dieser jagte die Kugel aus knapp 15 Meter in die Maschen (22'). Es schien also ein gebrauchter Tag für Profens Defensive zu werden.

Die Gäste spielten sehr clever. Immer wieder zwangen sie die Eintracht zu langen Bällen, die meist bei einem Burgwerbener landeten. Und dann ging die Post ab. Die schnellen Angreifer des Tabellenführer waren für Profens Abwehrspieler zu keinem Zeitpunkt des Spiels zu halten. Als die Gäste erneut an der 2-Tore-Führung schnupperten war es Daniel Schlecht, der nach einer Ecke zum erneuten Ausgleich für die Eintracht traf (30'). In der 36. Spielminute gingen die Gäste dann wieder in Führung, diesmal aber aus höchst abseitsverdächtiger Position! Noch vor der Pause legte Burgwerbens Diakite das 2:4 nach. Diesmal wieder durch ein Abstimmungsproblem in Profens Hintermannschaft. Die Pausenführung war für Burgwerben verdient. Profen steckte aber zu keinem Zeitpunkt der Partie auf und kam durch Standards immer wieder zurück. Das machte also Hoffnung auf den zweiten Durchgang.

Und tatsächlich: Die Eintracht wurde mutiger, Kitze ordnete jetzt die Abwehr und Kapitän Müller sollte jetzt die Offensive beleben. Das zahlte sich prompt aus: Florian Stahl wurde vom Gästekeeper im Strafraum zu Fall gebracht und der Unparteiische entschied auf Strafstoß. Den fälligen 'Elfer' verwandelte Müller zum 3:4. Und das sehr unterhaltsame Spiel nahm nochmal an Fahrt auf. Burgwerben wurde jetzt meist durch den Schiedsrichterassistent ausgebremst, da Kitze seine Abwehrreihe gut ordnete und so die schnellen Angreifer öfters ins Abseits stellen konnte. Die Eintracht drängte auf den Ausgleich. Burgwerben versuchte über Konter auf die Entscheidung zu drängen. Steinthal parierte zweimal glänzend gegen Diakite, konnte in der 75. Minute dann aber auch nichts mehr machen – 3:5 für Burgwerben. Die Eintracht warf in der Schlussphase nochmal alles nach vorne, hatte noch zwei, drei gute Standardmöglichkeiten. In der 88. Minute hatte der eingewechselte Schulze die Chance aufs 4:5, traf den Ball aber nur noch mit der Schulter und eben nur den Pfosten.

Eine Niederlage, die am Ende in Ordnung geht, weil man sich im ersten Durchgang zu viele schwere Fehler leistete, die so eine Mannschaft wie Burgwerben dann auch eiskalt verwertet! Dennoch stimmte, wie zuletzt in Bad Kösen, die Moral der Mannschaft. Und man konnte sehen, dass man gegen jeden Gegner in der Liga Chancen haben kann, wenngleich am Sonntag alle 3 Treffer aus Standardsituationen für die Eintracht fielen. Am kommenden Sonntag steht das letzte Auswärtsspiel der Saison an. Wir sind dann zu Gast in Nebra. Für Fans und Mannschaft steht dann ein Bus bereit. Anstoß ist um 14.00 Uhr!

Aufstellung: Steinthal, Kipping, Schlecht, Edel, Kitze, Al Bazerbachi, O. Friedrich, Müller (C), F. Stahl (78' S. Schulze), Radau, Mösezahl (61' Klinkenberg)

 

Die zweite Mannschaft der Eintracht fand nach der herben 3:7 Auswärtsniederlage beim VfB Zeitz in der Vorwoche wieder zurück in die Erfolgsspur und holte gegen den Tabellenzweiten SV Hohenmölsen ein 2:2. Die Gäste waren das deutlich aktivere Team, verpassten jedoch frühzeitig ihre Chancen. Den 0:1 Rückstand aus der 62. Spielminute egalisierte der agile Bobby Gürtler (72'). Kurz nach dem Ausgleichstreffer der Eintracht brachte Marc Klinkenberg nach einem Konter die Eintracht-Reserve mit 2:1 in Führung (76'). Die Zeichen standen auf Heimsieg, doch mit der letzten Aktion des Spiels glichen die Gäste noch zum verdienten 2:2 aus (90'). Am Ende wären 3 Punkte für unsere Jungs wohl des Guten zu viel gewesen, wenngleich der Ausgleichstreffer in der Schlussminute immer unglücklich ist. Auch in diesem Spiel stimmte Einstellung und Moral der Mannschaft und zeigte, dass das Spiel in Zeitz nur ein Ausrutscher gewesen ist.

Aufstellung: Lindner (C), T. Thuleweit, K. Herrmann, S. Gürtler, Dauster, R. Friedrich, Hirsch, S. Schulze (70' D. Schulze), Steinhauf (63' Klinkenberg), Kups, B. Gürtler

Die Ergebnisse des Nachwuchs:

SG Profen/Teuchern – Halle-Ammendorf (A-Jun.) 2:7, Tore: Jakob Knittel, Paul Fröhlich

SG Profen/Teuchern – VSG Oppin (A-Jun.) 0:3

SG Tröglitz/Zeitz – SV Eintracht Profen (B-Jun.) 4:3, Tore: Jannik (2), Justen

SG Motor/VfB Zeitz – JSG Profen/Elstertrebnitz (D-Jun.) 2:4, Tore: Severin (3), Nick G.

Droyßiger SG – JSG Profen/Elstertrebnitz (F-Jun.) 19:4, Tore: Elise (2), Leo, Felix

S. Schulze

 

   

Veranstaltungen  

02. Dezember 2018
14:00 Uhr
Weihnachtsmarkt
08. Dezember 2018
19:30 Uhr
Jahresabschlussfeier
   

Sportveranstaltungen  

Keine Termine
   
© SV Eintracht Profen ALLROUNDER