Interaktiv  

   

Sponsoren  

 

 

 

   

Besucherzähler  

Insgesamt 214369

   


Screenshot 20180528 174634

Beim derzeitigen Klassenprimus der Kreisoberliga erkämpfte sich unsere Eintracht ein bemerkenswertes Unentschieden. Unsere Jungs konnten einen zweimaligen 2-Tore-Rückstand aufholen und nimmt verdient einen Punkt mit aus der Saalestadt! Jörg Mösezahl, Stev Radau und Tony Müller per Handelfmeter erzielten die Treffer für die Eintracht!

 

Das Spiel nahm von Anfang an Fahrt auf. Profen versuchte frühzeitig die Bälle zu erobern, Bad Kösen kam durch gute Ballstafetten zu viel Raumgewinn. Die erste Chance der Partie hatte aber die Profener Eintracht. Andre Thuleweit, der über die rechte Angriffsseite kam, wurde mit einem langen Ball in Szene gesetzt. Der Rechtsaußen legte sich den Ball einmal zurecht und suchte sofort den Abschluss. Leider ging der Versuch knapp über das Gehäuse der Gastgeber (10'). Von da an schlug sich die optische Überlegenheit der Bad Kösener auch in Torchancen nieder: Ein Stellungsfehler der Profener Verteidigung ermöglichte den ersten Torschuss der Hausherren, der aber ebenfalls knapp übers Tor flog (12'). Sekunden später kam Bad Kösen über die linke Abwehrseite der Eintracht zur nächsten gefährlichen Situation. Aber auch in dieser Szene verfehlte der Bad Kösener Angreifer das Tor. Al Bazerbachi setzte auf Profener Seite eine Distanzschuss nur Zentimeter über den Querbalken des Bad Kösener Tores (24'). Eine muntere Anfangsphase also. Ein Tor lag in der Luft. Und dann sollte das Erste auch fallen: Im Strafraum sprang der Ball dann eher unglücklich an die Hand von Sebastian Edel und so gab es folgerichtig Strafstoß für die Gastgeber. Den Elfer verwandelte der Schütze der Hausherren sich zur 1:0 Führung für Bad Kösen (28'). Selbiger Spieler war es dann auch, der nur 3 Minuten später auf 2:0 erhöhte (31'). Die Profener schienen jetzt den Mut zu verlieren, spielten im Aufbauspiel einige Fehlpässe und standen so zunehmend unter Druck. So versuchten sich die Schützlinge von Mike Hartleib irgendwie in die Pause zu retten. Völlig überraschend fiel, quasi mit dem Halbzeitpfiff, der Anschlusstreffer. Jörg Mösezahl wusste einen Freistoß direkt im Tor der Bad Kösener unterzubringen (45+1').

Die zweite Hälfte begannen die Platzherren sehr dominant und es war unserer Nummer 1 im Tor, Sebastian Steinthal zu verdanken, das es nicht gleich das dritte oder gar vierte Gegentor hagelte. 'Steini' behielt gleich zweimal im 1-zu-1 Duell mit einem Angreifer die nerven und wehrte das Spielgerät jeweils ab (48' und 50'). Nach einer Ecke auf den kurzen Pfosten und dem daraus resultierenden Kopfball eines Angreifers war aber auch unser Schlussmann chancenlos und musste das 1:3 hinnehmen (55'). Doch anders als im ersten Durchgang konnte die Eintracht in Form von Stev Radau sofort Antworten und erzielte das 2:3 (57. Minute). Jetzt war Fortuna auf Seiten der Eintracht. Die Mannschaft war entschlossen, jeder warf sich in die Zweikämpfe und auch der Ball lief nun besser durch die Reihen unserer Mannschaft. In der 67. Spielminute ertönte dann der Pfiff des Unparteiischen, nachdem der erneut an die Hand eines Verteidigers sprang, diesmal im Strafraum der Gastgeber. Und so gab es erneut Handelfmeter, diesmal für Profen. Und die sind bekanntlich Chefsache: Tony Müller verwandelte eiskalt zum 3:3. In der Schlussphase drängten beide Mannschaften auf die Entscheidung, die beste Möglichkeit hatte dabei noch der eingewechselte Klinkenberg auf Profener Seite, der einen Kopfball knapp am Tor vorbei bugsierte. Am Ende stand dann ein verdienter Punktgewinn zu Buche! In Hinblick auf den nicht optimal besetzten Kader und dem Spielverlauf dürfte sich der Punkt auch wie ein '3er' anfühlen!

Aufstellung: Steinthal, Kipping (84' Klinkenberg), Thuleweit, Mösezahl (70. Schulze), Schlecht, Edel, Al Bazerbachi, Friedrich, Müller, Schleifnecker, Radau

Die weiteren Ergebnisse:
VfB Zeitz – SV Eintracht Profen II 7:3 (Tore: Steinhauf, B. Gürtler, Jäger)


SC Naumburg – SG Profen/Teuchern (A-Jun.) 8:0


FC Halle-Neustadt – SG Profen/Teuchern (A-Jun.) 10:0


SV Eintracht Profen – VSG Löbitz (B-Jun.) Nichtantritt Gast


SG Könderitz/Zeitz II – JSG Profen/Elstertrebnitz (E-Jun.) 0:4 (Tore: Justus (3), Luca)


JSG Profen/Elstertrebnitz – SG Könderitz (F-Jun.) 2:1 (Tore: Eigentor Könderitz, Leo)

S. Schulze

   

Veranstaltungen  

02. Dezember 2018
14:00 Uhr
Weihnachtsmarkt
08. Dezember 2018
19:30 Uhr
Jahresabschlussfeier
   

Sportveranstaltungen  

Keine Termine
   
© SV Eintracht Profen ALLROUNDER