Interaktiv  

   

Sponsoren  

 

 

 

   



Der Start in die neue Saison verlief bislang sehr unglücklich. So verlor man in Großgrimma II und in Reuden sehr knapp mit 11 und 8 Holz. Nach diesem Fehlstart war sofort klar das eine Klasse höher ein anderer Wind weht und man sich mit Ausrutschern ( nach unten) und Fehlwürfen zügeln muss.

Aber mit dem heutigem Heimspiel wollten wir endlich zeigen das wir zurecht aufgestiegen sind. Alle waren hochmotiviert und wir konnten aus den vollen schöpfen.Einzig unser Mannschaftsleiter fehlte da er sich gerade in Leipzig neu einrichtet. Der Start gelang schon mal und so hatten wir nach 2 Startern 70 Holz gut. Stefan Derf mit 442 Holz und Thomas Palmer mit 431 Holz ebneten diesen Weg. Als drittes lief unser Hans-Jörg Otto zu Höchstform auf und konnte sehr gute 441 Holz erzielen (und das bei so einer Probe :-) ). Jäschke Udo der seine Verletzung gegen Reuden auskuriert hatte bestätigte ebenfalls seine zur Zeit exellente Form und erreichte 442 Holz. Nach 4 Startern schien alles endschieden, jedoch kamen von Gröben II jetzt die besten Kegler. Diese waren nähmlich erst gegen unsere I. Mannschaft hier und konnten da schon mit guten Ergebnissen glänzen. Auch heute stellten sie ihr können unter Beweis, rissen aber das Ruder nicht mehr rum. So gelang Andre´ Scholle eine 416 und Ronny Gerhardt, mit Tagesbestleistung, 465 Holz.

Am Ende ein souveräner Start-Ziel-Sieg mit sehr sehr guten 2637 Holz. ( da wird so manche Kreisoberligamannschaft neidisch) Mit dem Ergebniss knapp unterm Bahnrekord vorbei geschrammt sollte das für alle anderen Mannschaften ein deutliches Zeichen sein das es in Profen schwer wird was zählbares mitzunehmen.

Als nächstes geht es nach Zeitz zu Lok wo man an den guten Leistungen anknüpfen möchte.


Gut Holz....Stefan Derf

   

Termine Kegeln  

Keine Termine
   
© SV Eintracht Profen ALLROUNDER